OWG TRIO [20240819]

Grenzüberschreitungen XVI – 2024           

Ein gemeinsames Projekt von Jazzclub „FUCHS“ e.V. und BIG e.V. Chemnitz

Montag, 19. August 2024, 19:30 Uhr                                                                                                                                                                                        Neue Sächsische Galerie, Das TIETZ, Moritzstraße, 09111 Chemnitz

 

Rieko Okuda – p

Jonas Gerigk – kb

Georg Wissel – sax

Das Trio Okuda Wissel Gerigk besteht aus drei virtuosen Musiker*innen verschiedener Generationen, Piano-Zauberin Rieko Okuda, Sound-Chamelion Georg Wissel (Saxophon) und Bass-Flüsterer Jonas Gerigk.

Bei ihrem Spiel begibt sich dieses neue Kollektiv auf eine fesselnde Klangreise, auf der sie in Echtzeit komplexe Melodien und Texturen weben.

Jedes Mitglied bringt eine einzigartige musikalische Perspektive ein und verschmilzt seine unterschiedlichen Hintergründe und Einflüsse zu einem organischen und sich ständig weiterentwickelnden Sound.

Ihre Auftritte sind geprägt von Entdeckergeist, der Frische des Unvorhersehbaren und einer unerschütterlichen Hingabe an das kreative Schaffen.

Bei den Konzerten des Ensembles ist das Publikum eingeladen, sich auf das Unbekannte einzulassen und sich der noch zu entdeckenden Natur der Musik hinzugeben, die sich von einer eingehenden Untersuchung der Klänge zu einem energetischen Ausdruck entwickeln kann und umgekehrt.

Jede Aufführung wird zu einem einzigartigen Erlebnis, bei dem das Trio immer wieder die Grenzen des Möglichen im Bereich der improvisierten Musik auslotet.

 

Eintritt 15,00 €, ermäßigt 8,00 €

 

Gefördert durch den Kulturraum Stadt Chemnitz.                                                                                                                                                    Mit freundlicher Unterstützung durch den Kfz-Meisterbetrieb Bondzio.

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalt.

 

Schreibe einen Kommentar