Freiklang – Improvisation zwischen Ka und C

- experimentelle Tendenzen aus den Bereichen Musik, Performance und bildender Kunst mit einer Ausstellung zu unterschiedlichen künstlerischen Aktionen in Karl-Marx-Stadt und Chemnitz -

Ein gemeinsames Projekt von „Jazzclub Fuchs“ e.V. Chemnitz , B.I.G .e.V. Chemnitz sowie der „Blues & More Initiative“.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes, außerdem mitfinanziert durch den Kulturraum der Stadt Chemnitz sowie mit freundlicher Unterstützung durch den Kfz-Meisterbetrieb Bondzio.

Solo Phoenix - Markus Stockhausen solo

Mittwoch, 26. September 2018, 20 Uhr
St.Jakobikirche am Markt


Eintritt: 15,- Euro / Ermäßigt: 8,- Euro


Der Name PHOENIX steht für intuitive Soloimprovisationen. Die Klänge heben den Zuhörer empor, beflügeln seine Imagination, öffnen innere Räume der Fantasie, der Wahrnehmung, des Bewustseins. Farbige Klangskulpturen entstehen aus dem Moment. In seinem Soloprogramm PHOENIX greift Markus Stockhausen auf Erfahrungen seiner über 40-jährigen Musikerlaufbahn zurück. Er spielte klassische, zeitgenössische und Jazzmusik stets auf höchstem internationalem Niveau. Hier nun musiziert er intuitiv vorwiegend auf dem Flügelhorn, seinem Lieblingsinstrument, sowie auf einigen anderen Instrumenten. Entweder rein akustisch oder zuweilen auch mit elektronischen Erweiterungen. Intuitive Musik ist immer neu, entsteht vollständig im Moment (siehe Erläuterungen bei Intuitive Music and More).

Markus Stockhausen
Trompete, Piccolo-Trompete, Flügelhorn, mit elektronischen Erweiterungen